Fashion, Lifestyle & Interior

Menu & Search

Und, wo kaufst du deine Follower? // Outfit: Goldener Herbst

05/11/2015

Hallo ihr Lieben!

Dass zu Zeit so viel Laub in den Parks liegt, muss man wirklich zum Outfits fotografieren ausnutzen – erst recht, wenn das Leuchten der Blätter noch durch die goldene Oktobersonne verstärkt wird! Doch hören wir mal auf mit möchtegern-poetischem Geschwafel und kommen zu den harten Fakten. Wie zum Beispiel Zahlen und Statistiken. Als Blogger hat man damit früher oder später etwas zu tun. Nämlich dann, wenn es darum geht, der Konkurrenz die Kooperationen und Event-Einladungen vor der Nase wegzuschnappen. Dann werden „Unique Visits“, „Page Impressions“ und „Time spent on blog“ nämlich plötzlich ausschlaggebend für die besten Zusammenarbeiten mit den coolsten Labels. Dass das unfair ist und irreale Wettbewerbsvorteile verschafft, muss man nicht weiter diskutieren. Aber wie das der deutschen Blogosphäre langfristig schaden wird, und ihr, die ihr für 5$ 37486 Instagram-Follower kauft, euch ins eigene Fleisch schneidet, möchte ich gern mal zur Sprache bringen.

Wenn ich Follower kaufe ist das doch ein Schlag ins Gesicht der Leute, die mir freiwillig folgen.

In der Medienbranche wird mit Reichweite auch hin- und hergemogelt, was das Zeug hält – aber müssen wir Blogger uns da so sehr anpassen und für gratis Produkte oder 50€ unsere Leser so verraten? Und warum spielt das überhaupt so eine übergeordnete Rolle beim Bloggen? Ich glaube ich spreche für die meisten von uns, wenn dabei immer noch der Spaß an der Sache das wichtigste bleiben sollte. Und wenn ab und zu mal was rausspringt ist das doch umso schöner und wenn ich dann auch noch in meinem Media-Kit reale Zahlen angeben kann, fühlt sich das ganze wirklich richtig, ehrlich und verdient an.

Und da ich zum Glück einige Mädels kenne, die das ganze genau so sehen und niemals für ein gratis Paar Schuhe ihre Klickzahlen manipulieren würden, habe ich die Hoffnung, dass die schwarzen Schafe irgendwann auch wieder ehrlich sind mit ihrer Reichweitenangabe. Denn mal ehrlich: Es sollte doch auch den unerfahrensten PR-Leuten auffallen, dass jemand mit 20k auf Instagram nicht nur 10 Kommentare und 300 Likes pro Foto bekommt.

Wie steht ihr zu dem Thema? Habt ihr schon schlechte Erfahrungen mit eurer Ehrlichkeit gemacht? Ich freue mich auf eure Kommentare dazu 🙂

Eure Katha <3

 

 

 

 

 

Overknee-Stiefel – Even & Odd via Zalando (shop them here)

Satin Shorts – H&M (shop here)

Pullover – Zara

Kragen – COS

Mantel – Only (shop it here)

Tasche – ebay

Related article
The special Blogger Shoot + Making of Video

The special Blogger Shoot + Making of Video

Hallo ihr Lieben! Dieser Post ist kein normaler Post: Könnt…

Trend: Jogginghosen + OOTD

Trend: Jogginghosen + OOTD

Hallo ihr Lieben! Ein neuer Trend macht sich breit und…

Weekly Review + Erster Frühlingslook: Deconstructed Jeans & Loafer

Weekly Review + Erster Frühlingslook: Deconstructed Jeans & Loafer

Hallo ihr Lieben! Normalerweise bin ich jemand, der seinen Alltag…

8 Discussion to this post

  1. Lisa sagt:

    Wie du recht du hast meine Liebe! Endlich sprichst mal jemand an! Und dein Outfit ist einfach wunderschön 🙂

  2. Josephine sagt:

    Viele viele wahre Worte liebe Katha 🙂
    Weißt ja, dass ich das ähnliche sehe wie du.. Ich warte ehrlich gesagt nur noch auf den Moment, wo das alles rauskommt oder mir einer App o.ä. überprüft werden kann wie viele Follower gekauft wurden usw. 😉

    Übrigens: schönes Outfit! Ich liebe deinen Mantel – toller Schnitt!! <3

    xx
    http://littlediscoverygirl.de

  3. Luise sagt:

    Du hast vollkommen Recht mit diesem Thema und ich liebe deinen Look, vor allem dei Shorts sind so hübsch.

    Liebe Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

  4. Theresa sagt:

    Ein ganz tolles Outfit!
    Ich sehe das Thema genau so wie du und finde es echt schade, dass in der digitalen Welt so viel vorgetäuscht wird. Ich hoffe, dass dieser Trend bald nachlässt und Ehrlichkeit und Spaß wieder im Vordergrund steht 🙂

    xoxo
    Theresa

    http://www.stylemocca.com

  5. Tine sagt:

    Richtig gut geschrieben! Ich finde es auch einfach traurig wie viele Blogger das machen. Aber hey, wir können dafür authentisch sein und unser Ding machen!
    Tolles Outfit! Ich bin hin und weg 3

    Liebste Grüße
    Tine

    http://fairytaleoflife.com/

  6. Alexandra sagt:

    Erst einmal – ein sehr toller Look mit Overknees, die stehen dir ausgezeichnet.

    Ich finde es unfair, dass es andere Blogger gibt die sich wirklich Follower kaufen und die Agenturen darauf reinfallen. Bevor dieses Thema vor ca. 2 Jahren aufgetaucht ist, habe ich noch nicht darüber nachgedacht, ob die Zahlen die auf irgendeiner Seite angezeigt werden gefaked sein könnten. Ich hoffe auch, dass diejenigen die so etwas machen auffliegen.

    Liebe Grüße
    Alexandra

  7. Super schöne Bilder !
    ich verstehe nicht, wei es manchen Menschen nurnoch arum gehen kann, eine möglichst hohe Zahl an Followern auf dem Account stehen zu haben ..
    Man sollte einfach nicht aus den Augen verlieren, warum man das ganze tut.. Mit meinem Blog/meinem Instagram möchre ich ja möglichst Leute Erreichen (echte Leute!) und inspirieren, da bringt es mir doch nichts, nur unechte follower zu haben und in wirklichkeit kennt mich keiner, in wirklichkeit erreiche ich niemanden damit…
    Das Thema bringt mich regelrecht zur Wut ! 😀

  8. Super, dass du das Thema ansprichst. Auch ich finde es absolut nicht fair, mit falschen Mittel zu „dealen“. Ich bin der festen Meinung, dass sich ehrliche Arbeit und guter Content am Ende immer auszahlen wird.

    Liebe Grüße und einen schönen 1. Advents-Sonntag <3

    Julia von http://www.stylingliebe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Type your search keyword, and press enter to search