Fashion, Lifestyle & Interior

Menu & Search

Vitamin B – wie wichtig sind Connections für den Blog-Erfolg? // Casual #OOTD

14/05/2016

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch neben einem Outfit auch noch mit einem anderen Thema versorgen, das ihr dem Titel schon entnehmen konntet. Wie wichtig ist eigentlich der Kontakt zu anderen Bloggern, wenn man erfolgreich sein will? Natürlich legt jeder den Erfolgsbegriff für sich individuell fest – hier ist er im Sinne von mehr Lesern, Event-Einladungen und in Folge dessen auch Kooperationen gemeint.

Für Leute wie mich, denen Smalltalk eher schwer fällt, ergeben sich natürlich auch weniger Möglichkeiten, wirklich neue Leute kennenzulernen – auch wenn ich nicht introvertiert oder gar schüchtern bin. Ich ziehe gern mein eigenes Ding durch und brauche eine gewisse Zeit, bis ich wirklich warm geworden bin mit Menschen. Immer wieder beobachte ich, dass Blogger mit höheren Reichweiten die erste Wahl für neue Kontakte sind und der „Wert“ der Beziehung Follower-numerisch definiert wird. Viele scheinen zu vergessen, dass es sich auch bei Bloggern um ganz normale Menschen handelt, und allein die anscheinende Notwendigkeit diesen Satz zu tippen ist schon irgendwie absurd, oder? Ich habe das Prinzip „Ehrlichkeit“ in diesem Kontext nochmal ganz neu für mich definiert. Zum Glück habe ich auch schon viele Mädels kennengelernt, die ich wirklich mag und auch über Themen außerhalb von „Hey, wie bist du eigentlich an die und die Kooperation gekommen?“ sprechen kann.

Und die Wichtigkeit dieser Connections? Natürlich ist es sehr vorteilhaft, mit Leuten bekannt zu sein, die dir persönliche Tipps geben und für die du manchmal die +1 bei Einladungen bist. Am Ende des Tages ist es aber immer noch dein Schreibstil, dein Kleidungsstil, oder dein Einrichtungsstil, wegen dem Marken und Agenturen auf dich aufmerksam werden – nicht, mit welchen Leuten du auf Store-Eröffnungen und Press Days abhängst. Und das ist das Schöne daran: Es kommt ganz allein auf dich und deine Arbeit an. Vielleicht dauert es ein bisschen länger dadurch, aber sich verstellen, nur damit man auf so vielen Hochzeiten wie möglich tanzen kann, ist es einfach nicht wert. Und wenn man sich daran hält, stellen sich kleine und große Erfolge von ganz allein ein. Denn genau diese Authentizität ist es, die glücklich macht und Lesern das Gefühl gibt, dass du wirklich nur ein ganz normaler Mensch bist. 🙂

Was sind eure Gedanken dazu, egal ob als Leser oder als Blogger? Ich freue mich auf eine Diskussion in den Kommentaren!

Eure Katha <3

L1003612

collage_bomberjacke_momjeans

Bomberjacke – Noisy May 

Momjeans – Topshop, Moto Mom

Tasche – FTW the Shop

Shirt – COS

Schnürschuhe – Mango

Related article
The special Blogger Shoot + Making of Video

The special Blogger Shoot + Making of Video

Hallo ihr Lieben! Dieser Post ist kein normaler Post: Könnt…

Trend: Jogginghosen + OOTD

Trend: Jogginghosen + OOTD

Hallo ihr Lieben! Ein neuer Trend macht sich breit und…

Weekly Review + Erster Frühlingslook: Deconstructed Jeans & Loafer

Weekly Review + Erster Frühlingslook: Deconstructed Jeans & Loafer

Hallo ihr Lieben! Normalerweise bin ich jemand, der seinen Alltag…

8 Discussion to this post

  1. Verena sagt:

    Wie schon gesagt ein toller Post und ich bin da ganz deiner Meinung! Die Agenturen sollen wegen Mir und meinem Blog auf mich zukommen und meine Arbeit wertschätzen und nicht weil ich den und den kenne. Ich habe schon kleinere und größere Blogger kennengelernt und so richtig unterhalten kann man sich nur mit den kleinere :D…zumal viele Reichweite starke Blogger den Smalltalk auch von der Reichweite abhängig machen, was ich einfach bescheuert finde. Ach, ich könnte so viel aus Nähkästchen plaudern aber lasse ich lieber <3 Ich nutze mein Vitamin B und davon hätte ich einiges, nicht aus, sondern versuche so zu überzeugen und bin geduldig! ich glaube auch damit bleibe ich einfach mir treu und meinen Lesern gegenüber authentisch! Umso mehr freut man sich wenn die Arbeit dann eben auch belohnt wird. Ein sehr schönes Outfit von dir! Liebste Grüße, Verena

    http://www.somehappyshoes.com

    • Hirschkind Hirschkind sagt:

      Liebe Verena, das Gefühl „ich kann mich nur mit den kleineren Bloggern unterhalten“ kommt mir durchaus bekannt vor! 😀 Danke für deinen schönen Kommentar!

      <3

  2. Mir ist das alles auch viel zu anstrengend. Ich freue mich immer sehr, wenn Firmen auf Grund der eigenen Arbeit und Stils zu einem kommen, weil sie denken, dass auch sie als Marke gut zu mir passen und umgekehrt. Letztendlich ist das auch der Grund, warum ich keine große Lust auf „Networking“ oder „sehen und gesehen werden“ habe. Liegt bei mir sicher auch am Charakter, aber sobald der Spaß an der Sache ansich der Kooperationen – und Followerjagd weicht, geht für mich persönlich die Sinnhaftigkeit verloren. Was aber auch nur daran liegt, dass es ein Hobby ist. Bei mir. Bei denjenigen, die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben sieht das sicher anders aus und das muss man auch beachten: wenn ich damit mein Geld verdiene handelt es sich um einen ganz normalen Job. Ein Job, bei dem es um Aufträge und Geld geht und darum, davon leben zu können. Und da sind Kontakte mit Sicherheit das A und O. Weil es hier nicht mehr nur um den Spaß geht, sondern um „das Überleben“, um es etwas dramatisch auszudrücken 😀

    Gruß und Kuss!!

    • Hirschkind Hirschkind sagt:

      Das kann ich absolut verstehen! Da bin ich einfach manchmal froh, dass ich den Blog nicht hauptberuflich betreibe und nicht auf Smalltalk und Kontakte angewiesen bin. 🙂

      <3

  3. Carmen sagt:

    Deine Einstellung finde ich echt klasse! Manchmal nervt es mich auch, dass mehr Instagram Follower einen Blogger automatisch besser darstellen. Dass davon vielleicht sogar Followers gekauft wurden, wird dann schnell vergessen. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man mit Ehrlichkeit am weitesten kommt. Vielleicht dauert es dann ein bisschen länger, dafür hat man – zumindest ich – dann ein besseres Gewissen. Und ich glaube, dass zahlt sich irgendwann aus 🙂
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag liebe Katha!
    xx, Carmen – http://www.carmitive.com

    • Hirschkind Hirschkind sagt:

      Liebe Carmen, danke für deinen Kommentar! Ich bin auch absolut der Meinung, dass Ehrlichkeit am längsten währt.

      <3

  4. Tanja L. sagt:

    Ich bin ja keine Fashionbloggerin, aber ich muss sagen, ich habe bisher insgesamt nur nette Blogger kennengelernt, die oft und gerne von sich aus helfen. Als kleine Bloggerin nehme ich das auch dankend an, aber danach fragen tu ich eher selten und nur wenn ich die Leute schon länger kenne bzw. länger mit ihnen schreibe. Sich aber einzuschleimen um mehr Reichweite zu bekommen finde ich dämlich, das bringt ja auch auf Dauer nichts, dadurch wird man nicht sympathischer bei den Lesern…

  5. Vita sagt:

    Super Beitrag! Ich habe zwar nach etwas anderem gesucht, aber es war mega interessant deinen Beitrag zu lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Type your search keyword, and press enter to search