Fashion, Lifestyle & Interior

Menu & Search

Weekly Review + Erster Frühlingslook: Deconstructed Jeans & Loafer

05/03/2017

Hallo ihr Lieben!

Normalerweise bin ich jemand, der seinen Alltag gern mit euch teilt und auch auf Instagram schreibe ich in meinen Captions häufig etwas darüber, was den Tag über so ansteht. In den letzten Wochen musste ich ein unfassbar tolles „Geheimnis“ mit mir herumtragen, über das ich so happy bin!

Mein Alltag sah in den letzten Wochen so aus: ständiges Checken von E-Mails, Dokumente ausfüllen, der Scanner lief im Dauerbetrieb, Ämterbesuche, neue Passbilder, Aufregung, inflationärer Gebrauch von Pinterest, etc. … Vielleicht erahnt ihr schon um was es geht: ich wandere zwar nicht aus, aber es fühlt sich ein bisschen so an. Vor mir liegen zwei Monate Kanada – komplett allein und ohne, dass ich das Land je besucht habe! Während ich dies schreibe, merke ich wieder, wie aufgeregt ich eigentlich bin. Ein Langstreckenflug, ohne die Hand eines geliebten Menschen dabei zu zerquetschen? Eine Stadt, die ich nur von Google Streetview und Pinterest kenne, soll für viele Wochen mein Zuhause werden? So groß die kleinen Ängste und Zweifel auch sein mögen – umso mehr freue ich mich auf mein persönliches, kleines Abenteuer in Vancouver, das im April startet. Der Fashionblogger in mir weiß zwar noch nicht, wie er 8 Wochen mit 23 Kilo Gepäck überstehen soll, aber diesem Luxusproblem widme ich mich erstmal noch nicht. 😉 Fest steht, dass ich die Jeans aus dem heutigen Outfit mitnehmen werden (Mensch, was für eine geniale Überleitung).

„Deconstructed Denim“ ist ein Trend, den man in sämtlichen Magazinen und Shops beobachten kann – Teile sehen aus, als wären sie schief zusammengenäht oder bestünden aus verschiedenen Kleidungsstücken. Bis ich die für mich perfekte Jeans gefunden hatte (danke, Topshop!), hat es zwar ein wenig gedauert, aber das Warten hat sich gelohnt! Zu dieser Art von Jeans trägt man am besten schlichte Oberteile wie weiße Blusen oder einfarbige Oberteile. Ich habe mich für einen leichten Pullover von H&M Trend entschieden und trage dazu rote Samt-Loafer mit goldener Schnalle, die ein wenig an das Modell von Gucci erinnern. Für die frühlingshaften Temperaturen die ideale Wahl! Schwarze Accessoires runden den Look ab. Wie gefällt euch das Ergebnis?

Macht euch bereit für sehr viele Eindrücke und #fromwhereistands aus Vancouver – wenn ihr Tipps für guten Kaffee, tolle Second-Hand-Läden und tolle Ausflugsziele habt, lasst sie mir unbedingt in den Kommentaren da. 🙂




Jeans – Topshop Boutique

Pullover – H&M Trend
Loafer – OnYGo
Tasche – Céline
Mütze – Asos

Fotos – MAX+ONE

Related article
Mein Auslandspraktikum in Kanada mit PractiGo

Mein Auslandspraktikum in Kanada mit PractiGo

Über Instagram haben viele von euch sicher mitbekommen, dass ich…

The special Blogger Shoot + Making of Video

The special Blogger Shoot + Making of Video

Hallo ihr Lieben! Dieser Post ist kein normaler Post: Könnt…

Trend: Jogginghosen + OOTD

Trend: Jogginghosen + OOTD

Hallo ihr Lieben! Ein neuer Trend macht sich breit und…

2 Discussion to this post

  1. Carolin sagt:

    Wie cool! Das wird bestimmt eine ganz tolle Erfahrung <3
    Das Outfit ist auch wieder sehr schön, großartige Kombination 🙂

    Caro x
    http://nilooorac.com/

  2. Stephi sagt:

    Dein Look gefällt mir richtig gut Und oh wow – Kanada? Ich bin mir sicher, das wird eine super aufregende und tolle Zeit! Und versuche es positiv zu sehen, dass du alleine reist: Du kannst viel offener auf allen zugehen und genau das tun, auf was du lust hast ohne dich nach jemandem richten zu müssen

    Liebe Grüße
    Stephi // http://stephisstories.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Type your search keyword, and press enter to search